Samstag, 16. Juli 2016

Curaprox Baby - Weil Mundgesundheit und -zufriedenheit bereits im Babyalter beginnt

Wie du vielleicht bereits mitbekommen hast, bin ich seit sechs Monaten Mutter eines wunderbaren Jungen. Ich bin ein typischer Bauchgefühl-Mensch und vermeide es - so gut es geht - mich zu einzulesen, wenn es um Babyprodukte geht. Ich halte viel von persönlichen Empfehlungen. So erging es mir auch mit dem Thema Nuggi, oder Schnuller, wie man im Hochdeutschen zu pflegen sagt. Unser Sohnemann erhielt zur Geburt verschiedene Nuggis diverser Marken, welche wir ihm mit der Zeit anboten.
Am 22. Juni 2016 wurde ich an die Babyshower von CURAPROX Baby eingeladen und wusste nicht, was mich da erwarten würde. Der Anlass fand im wunderbaren Cakefriend Zürich statt und wir wurden mit unzähligen Köstlichkeiten verwöhnt. Moderiert wurde der Anlass von der ehemaligen SRF-Moderatorin Nadja Zimmermann. 
Gerne möchte ich wichtige Informationen zum Thema Nuggi, Zähne und Zahnreinigung sowie Details zu den einzelnen Produkten von CURAPROX Baby mit dir teilen.




Einige Hintergrundinformationen zu CURAPROX Baby

CURAPROX ist ein Schweizer Dentalprofi, welcher über 40 Jahre Erfahrung und Forschung in den Themenbereichen Mundgesundheitsbewusstsein aufweisen kann:
  • Die neu lancierten Babyprodukte von CURAPROX sorgen bei Babys für die richtige Atmung, gute Entwicklung von Gaumen und Kiefer sowie Spass und Vorfreud aufs Zähneputzen. 
  • Das Packaging ist frisch, frech, hip und jung.
  • Die Produkte sind dank der medizinisch-therapeutischen Qualität der perfekte Begleiter für moderne Familien.
  • Alle CURAPROX-Produkte sind bio-funktional. Will heissen, dass sie im Einklang mit der natürlichen Entwicklung von Kiefer und Zähnen, Mund und Atmung stehen. Weitere Informationen findest du auf folgender Homepage: CURAPROX Baby

Folgende Produkte sind ab sofort im Onlinehandel Onlineshop CURAPROX, Apotheken und Drogerien erhätlich

(**Alle Produkte habe ich kostenlos von Curaprox erhalten.)

Der Beissring "Piece Of Cake"  Preis pro Beissring 23.60 Fr.
Dieser Beissring ist 3 in 1: Er hilft beim Zahnen, regt durch die integrierte Rassel die Neugier an, fördert zudem die Sensomotorik und macht durch die integrierte Lernzahnbürste Vorfreude aufs Zähneputzen. Er ist in drei Farben erhältlich (Blau, Rosa und Orange).

Der Nuggi (Schnuller) "Hang Loose" - Preis für 2 Nuggis 31.80 Fr.
Laut dem Entwickler dieses Nuggis, Dr. med. univ. et dent. Herbert Pick (Kieferorthopäde), führen herkömmliche Schnuller zu Kiefer- und Zahnfehlstellung. Er ist der Meinung, dass kein Schnuller das Beste wäre. Wenn ein Baby jedoch einen Nuggi braucht, dann soll man gewisse Dinge beachten. Der Hang Loose-Schnuller ist ein Pick-Schnuller, der Kreuz- und offene Bisse weitestgehend korrigiert und spätere Probleme vermindert. Und dies ganz ohne Zahnspange.
Durch die flache Spitze der Beissfläche wird dem Gaumen Raum gegeben, damit dieser nicht in die Höhe wächst. Dadurch werden Fehlstellungen sowie Atmungs- Schlaf- und Konzentrationsprobleme verhindert.
Diesen Nuggi gibt es in drei Grössen und Farben (Blau, Orange und Rosa). Damit der Schnuller nicht andauernd zu Boden fällt, gibt es zusätzlich den Schnuller-Halter. 

 Zahnbürste "Easy Baby" - Preis für 2 Zahnbürsten 13.10 Fr.
Dass die Mundgesundheit einen grossen Einfluss auf die Gesundheit anderer Organe hat, ist unumstritten. CURAPROX Baby hat deshalb eine biofunktionale Kinderzahnbürste entwickelt, die extrafeine Borsten aufweist. Der gummierte Bürstenkopf schützt zudem die Mundschleimhaut. Das A und O der Mundpflege ist, dass das Kind Freude am Zähneputzen entwickelt, es beim Putzen keine Schmerzen empfindet und motiviert ist, selber seine Zähnchen zu putzen. Der kompakte Kopf erreicht alle Stellen, sodass kein Zähnchen ungeputzt bleibt. Die Zahnbürste ist in zwei Farben erhältlich (Blau und Rosa).

Zugegebenermassen hatte ich mir bis zu diesem Event keine bis wenige Gedanken zur Wahl und dem Einsatz der Schnullers gemacht. Viele Hintergrundsinformationen von Kieferorthopäden, Zahnärzten und Forschern zu hören, haben mich jedoch zum Denken angeregt. Wenn man die Kosten zusammenrechnet, die eine spätere Zahnkorrektur kostet, dann lohnt es sich sicherlich, bereits im Babyalter in professionelle Produkte zu investieren.

Den Schnuller nimmt unser Sohnemann nach sechs Monaten nicht mehr an. Dies akzeptierte ich bereits nach zwei kurzen Versuchen. Meinem zweiten Kind werde ich wahrscheinlich von Anfang an den Curaprox-Nuggi anbieten. Der Beissring hat sich bis jetzt sehr bewährt - ist unser Sohnemann doch gerade im Alter des Zahnens. Auf die Erfahrung mit der Babyzahnbürste sind wir sehr gespannt und freuen uns auf den ersten Einsatz.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich an der Babyshower von Curaprox dabei sein durfte. Vielen Dank für die Einladung.

xoxo, Michelle




*PR-Sample 




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen