Sonntag, 4. September 2016

Die meistgestellten Fragen an Blogger


Die liebe Cinzia vom Blog flyinghousewive.blogspot.ch hat eine neue Blog-Post-Reihe ins Leben gerufen und mich getaggt. Da es sehr viele Fragen waren, habe ich einige davon ausgewählt und möchte diese nun beantworten. So, genug gelabert: auf zu den Fragen und Antworten!


1.    Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?
Seit genau einem Jahr hatte ich im Dezember 2014 mein Studium abgeschlossen und ich arbeitete Vollzeit als Sekundarlehrerin. Zuerst gründete ich meinen YouTube-Kanal Mishallicious und ein halbes Jahr später meinen gleichnamigen Blog. Ich wollte mir etwas Neues beibringen und da ich selber viele YouTube-Videos schaute, jedoch praktisch keine Kanäle auf Mundart finden konnte und ich trotz meines akademischen Berufes mein Faible für Beauty und Lifestyle ausleben können wollte, hat alles seinen Lauf genommen. 

2. Wann hat es bei Dir mit den Einladungen zu Events begonnen?
Bereits nach einigen Monaten, also im 2015 erhielt ich die ersten Einladungen zu Events. Da ich jedoch schwanger war und unter starker Schwangerschaftsübelkeit litt und ich mich voll und ganz auf meinen Job als Sekundarlehrerin konzentrieren wollte (meine Energie war während dieser Zeit aufgrund meiner Schwangerschaft limitiert), folgte ich keiner dieser Einladungen. Erst jetzt, im 2016, starte ich damit so richtig aktiv. Ich versuche, so oft es meine Freizeit zulässt, an Events teilzunehmen und Leute: Ich liebe es!

3.    Was war deine tollste Kooperation?
Die Frage kann ich so nicht beantworten. Ganz allgemein liebe ich es, von Firmen Produkte zum Testen zu erhalten, ohne dass dabei Ansprüche gestellt werden. Ich glaube, soweit ich mich erinnern kann, dass ich die ersten Produkte von Nivea erhielt und ich mich darüber wie ein kleines Kind freute. Und by the way: Auch wenn es in der Vergangenheit formuliert ist; ich freue mich jedes Mal riesig über jedes Paket. Gerade heute zum Beispiel erhielt ich das IPL- Haarentfernungsgerät von Philips. Dieses darf ich nun testen und dir darüber berichten. Dies ist wohl eine der tollsten Kooperationen, da ich dieses Gerät schon soooo lange testen wollte. Wie du also siehst, kann ich dir nicht sagen, welches die tollste Kooperation war. Die Vielfalt macht's aus!

3.    Was für eine Beleuchtung benützt Du für Deine Fotos?

Für die Blogfotos versuche ich eigentlich immer, mit Tageslicht zu arbeiten. Die Ergebnisse sind meiner Meinung nach einfach die Besten! Wenn es mal zu dunkel ist, greife ich auf meine zwei Softboxen zurück.

4.    Schreibst Du Firmen an oder wirst Du angeschrieben?
Bis jetzt habe ich genau eine einzige Firma selber angeschrieben. Beim ganzen Rest wurde ich direkt von den Firmen selber angeschrieben.

5.    Wie kennzeichnest Du Kooperationen?

Wenn ich Produkte zugeschickt bekomme, sie teste und danach darüber schreibe, kennzeichne ich dies am Schluss des Posts mit "PR-Sample". Ist es eine abgesprochene Kooperation, schreibe ich dies dazu. Trotzdem: Egal, ob es ein PR-Sample oder eine Kooperation ist: Ich äussere immer MEINE Meinung. Wirklich glaubwürdig bist du als Blogger erst dann, wenn du wirklich ehrlich testest und du darüber differenziert urteilen kannst. Alles andere kaufen dir sowohl die Leser als auch die Kooperationsfirmen nicht ab. Ich bin sicher, dass du einer Bloggerin nicht glaubst, wenn sie jedes Produkt nur in den Himmel lobt und es nie etwas zu kritisieren gibt. Es passiert aber ab und an auch, dass ich keinen Blogpost verfasse, wenn mich ein Produkt nicht überzeugt hat. Der zeitliche Aufwand ist mir dann einfach zu hoch.

6.    Verdienst Du Geld?
Diese Frage, ist schwierig, zu beantworten. Wenn du mich fragst, ob ich direktes Geld verdiene, dann kann ich mit einem Nein antworten. Beziehungsweise: Die 4 Anfragen, mit denen ich direkt hätte Geld verdienen können, habe ich aus Zeitgründen abgelehnt. Mir werden jedoch diverse Produkte kostenlos zugeschickt und an den Bloggerevents erhalte ich meistens den sogenannten Goodie-Bag, der natürlich auch einen Wert hat. Davon profitiere ich somit finanziell schon, da ich mir die Produkte nicht selber kaufen muss. 

7. Was nervt Dich als Blogger?
Im Allgemeinen habe ich sehr gute Erfahrungen mit anderen Bloggerinnen machen dürfen. Es gibt unglaublich viele und absolut liebenswürdige Bloggerinnen: Gott sei Dank! Was mich jedoch nervt, sind folgende Dinge:

1. Du kommst an einen Bloggerevent, grüsst in die Runde und einige wenige Bloggerinnen bringen es nicht zustande, auch Hallo zu sagen.

2. Konkurrenzkampf: Seien wir ehrlich - Es gibt genug Platz für alle Bloggerinnen. Jeder Blog, jede Schreibart und jedes Individuum ist anders. Man kann als Leser vielen Blogs folgen. Man muss sich nicht für DEN EINEN Blog entscheiden. Also gibt es keinen Grund, einen Konkurrenzkampf zu führen. Ich habe das grosse Glück, dass ich sehr tolle YouTube- und Bloggerkolleginnen kennen lernen durfte, mit denen ich ZUSAMMEN und nicht gegeneinander arbeite. Mädels, an dieser Stelle ein grosses Dankeschön für diese Freundschaften! Ihr seid toll!  

Wenn du noch weitere Fragen an mich hast, darfst du mir diese gerne in den Kommentaren stellen. Ich freue mich darauf!

xoxo, Michelle

Kommentare :

  1. Herzlichen Dank für's Mitmachen! Ich mag Deine Einstellung zum Bloggen sehr,aber das weisst Du vermutlich schon.
    Schönen Abend!
    Cinzia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Der Tag war eine geniale Idee. Ja, das weiss ich, liebe Cinzia und das kann ich nur zurückgeben. Zum Glück gibt es Bloggerinnen wie dich!

      Löschen
  2. Sehr spannendi Antworte und ich cha dini iistelig nur teile <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebi Sonja! Das freut mich sehr. Zum Glück hend mir eus kenneglernt:-)

      Löschen
  3. Liebe Michelle

    Es ist wirklich schön, dass auch du dieses Miteinander statt Gegeneinander ausübst! Genau dieser Meinung bin ich auch und finde es ebenfalls schade, wenn es einen solchen Konkurrenzkampf gibt!

    War toll, deine Antworten zu lesen. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr. So erlebe ich dich nämlich auch: füreinander! Ganz liebe Grüsse

      Löschen
  4. Ach... wie recht Du hast, war toll alles zu lesen!

    Ich finde es auch schöner, wenn wir alle miteinander und nicht gegeneinander arbeiten! So entstehen auch tolle Kollegschäften oder sogar Freundschaften! ;o)

    Hab eine schöne Woche und bis bald!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du lebst dieses Miteinander auch und dies schätze ich sehr! Bis am Mittwoch: Ich freu mich :-)

      Löschen