Sonntag, 20. November 2016

Tipps und Helfer gegen Fieberblasen

Fieberblasen. Wer sie kennt, hasst sie. Ich gebe es zu: Auf den ersten Blick gehört dieses Thema nicht in die Beauty-Schublade. Wenn du aber wie ich zur Sorte Frau gehörst, die von diesem Monster heimgesucht wird, dürfte dir sehr schnell klar sein, warum dieses Thema definitiv deine Schönheit tangiert. Bis vor vier Jahren litt ich mindestens 4-6 Mal pro Jahr unter dieser wüsten Erscheinung. Mit wenigen Tipps und Tricks ist es mir gelungen, die Anzahl der jährlichen Fieberblasen auf maximal 1 Mal zu reduzieren und die Dauer zu reduzieren. Wenn du wissen möchtest, wie mir dies gelungen ist, dann ist dieser Post genau das Richtige für dich. Los geht's!
Um dich nicht zu langweilen - und okay, ich gebe es zu, medizinisch kenne ich mich zu wenig aus, als dass ich als Expertin fungieren könnte - möchte ich ganz kurz darauf eingehen, welche Faktoren den Ausbruch von Fieberblasen unter anderem begünstigen:

- Stress/wenig Erholung
- UV-Licht (Sonne)
- geschwächtes Immunsystem


Prävention
Zur Prävention von Herpes schlucke ich jeden Tag zwei dieser Lysin-Tabletten von Burgerstein. Lysin ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers und des Immunsystems. Untersuchungen haben gezeigt, dass der Ausbruch von Herpes geringer ist, wenn der Körper über genügend Lysin verfügt. Seit ich dieses regelmässig einnehme, habe ich viel weniger oft Fieberbläschen.
Zudem achte ich darauf, dass ich meine Lippen nicht nur pflege (mache ich mit der Lippenpomade von Blistex), sondern sie bewusst gegen starke Sonnenstrahlen schütze. Im Winter und im Sommer.


Wenn sie dich dann doch besucht...
Ich bin bereits über 15 Jahre Fieberblasen-Erprobte. Salben wie beispielsweise Zovirax nützen bei mir nichts. Diese kostet unglaublich viel, hilft bei mir jedoch nichts. Im DM stiess ich einmal auf dieses Lippenherpes-Gel, welches nur rund 5 Euro kostet. Damit mache ich sehr gute Erfahrungen. Dieses Produkt, welches Silicium enthält, trocknet die Herpesbläschen gezielt aus, beugt der Ausbreitung des Virus vor und beschleunigt die natürliche Wundheilung. Wenn du es aufträgst, ist es zuerst transparent, verfärbt sich jedoch mit der Zeit in ein Weiss. Nicht besonders schön, wenn du in die Öffentlichkeit gehst. Deshalb trage ich dieses nur zuhause oder über die Nacht auf. Bei mir bewirkt dieses Gel wahre Wunder.
Am Tag, besonders wenn ich mich in die Öffentlichkeit begebe, trage ich diese Patches von Compeed. Damit habe ich trotz des hohen Preises von etwa 20 Schweizer Franken sehr gute Erfahrungen gemacht. Es sorgt dafür, dass sich die Fieberbläschen nicht ausbreiten können und es beschleunigt die Wundheilung. Zudem halten diese Patches sehr lange - auch wenn man Getränke trinkt oder badet. Anscheinend kann man sogar darüber schminken - bei mir gelingt dies jedoch nie. Zumindest nicht so, dass es schön aussieht. 
Mit diesen kleinen Tipps oder Helferlein ist das Leben mit Herpes ein bisschen einfacher. Welche Tipps wendest du an? Vielleicht gibt es einen Geheimtipp, den ich noch nicht kenne? Dann lass mich diesen doch bitte in den Kommentaren wissen.

Be blessed



Kommentare :

  1. Gugus :-)
    Ich bin leider auch eine Leidensgenossin. Ich habe jährlich 2 Fieberbläschen. Den Gel habe ich nicht gekannt. Danke für den Tipp! Was mir immer super hilft und die Fieberbläschen nicht aufgehen lassen ist der Tenderdol Gel. Ich benutze nur den. Bin zufrieden, denn nach ca 4 Tagen ist alles wieder gut. Ist jedoch teurer als deine Empfehlung mit dem Lippenherpes Gel. Muss ich mir beim nächsten DM Besuch kaufen :-)

    Fühl dich umarmt

    Simii

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michelle

    Du hast einen sehr interessanten Bericht geschrieben! Danke Dir!

    Solche Tipps kann man immer sehr gut gebrauchen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  3. Ja das kenne ich zugut. Ich nehme dagegen täglich Zink Tabletten von Brugerstein. Das mit dem Lysin wusste ich nicht evtl. sollte ich auf diese umsteigen :-)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michelle

    Glücklicherweise gehöre ich zu den Menschen, welche ganz selten Fieberbläschen haben. Das sind aber super Tipps von dir und ich werde - sollten sie doch mal ausbrechen - wieder gerne darauf zurückgreifen!

    Liebe Grüsse
    Isabel

    AntwortenLöschen